Fischhege Rot-Kocher

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hegegemeinschaft.
Diese Seite ist gerade noch im Aufbau.

Fischhegegemeinschaft Rot – Kocher 

Die Fischhegegemeinschaft Rot – Kocher wurde am Mittwoch, den 12. Juni 2013 in Fichtenberg als loser Zusammenschluss der Gewässerbewirtschafter im Bereich der Fichtenberger Rot und deren Einzugsbereich im Kocher gegründet.


Förderung der Wiederansiedlung verschollener und Stärkung bedrohter Fischarten in Bächen und Flüssen

DIe Fischhege Rot-Kocher als kostenfreier Zusammenschluss fördert ihre gemeinnützigen Mitgliedsvereine an Rot, Kocher und Bühler bei gemeinsamen Umweltschutzprojekten. Dieses gemeinsames Projekt zielt darauf ab in einem mehrjährigen Plan bedrohte heimische Fischarten, wie Bachforelle, Schneider, Strömer in ihrem Bestand zu stützen und aufzubauen, sowie verschollene Arten wie Quappe, auch Trüsche genannt, und Äsche wieder anzusiedeln. Erreichen wollen wir dies durch Schaffung von Laichmöglichkeiten, Schutzzonen, Besatz von befruchtetem Laich und Brutfischen soweit möglich. Die kleinen Fische können natürlich abwachsen, sich hervorragend an die natürliche Umgebung anpassen und bei Erfolg auch wieder vermehren. Die Quappe, als einziger Süsswasserdorsch, hilft als natürlicher Feind auch verstärkt bei der Dezimierung des aus Nordamerika eingeschleppten Signalkrebses, der als Überträger der Krebspest zudem alle heimischen Krebsarten sehr stark bedroht.


Fördergelder

Die Fördergelder sollen zur Unterstützung der teilnehmenden Vereine verwendet werden für die Beschaffung von Fischbrut der Arten Äsche, Quappe, Bachforellenlaich und Bachforellenbrut sowie Bitterlinge

 

Wir werden unterstützt von: